One-Pot-Wonder: Die beste Spaghetti Bolognaise der Welt

spaghetti-bolognaise

spaghetti-bologneseHurra, heute gibt’s ne Bo! (der Kosename für Spaghetti Bolognese, falls jemand auf dem Schlauch stehen sollte) Es gibt einfach so Tage, da b-r-a-u-c-h-t man eine Bo. Da würde sich der Magen beim Anblick einer Suppe nur beleidigt wegdrehen. Auch wenn draußen Frühling ist und der ja eigentlich nach leichten Salaten schreit. Tja, kann man dann eben nicht ändern.

Mit der tollsten aller Nudelsaucen wurde schon viel Schindluder betrieben. Da wird sie ohne Tomaten serviert oder nach nur zehn Minuten Kochzeit oder mit diesen schrecklichen Fertig-Fixes von Maggi oder Knorr. Bah! Die arme Bo. Gerade weil sie so beliebt und seit 30 Jahren auf deutschen Tischen zuhause ist, hat das Rezept manchmal arg gelitten. Ihr Geheimnis sind eine stundenlange Kochzeit, ein Schuss Rotwein und die richtigen Kräuter.  Keine Angst, ist trotzdem total easypeasy, weil sie ein One-Pot-Wonder ist – alles rein, Deckel druff und die Hitze lässt ihre Magie walten.

Noch ne Anmerkung: Ich bin schon ein paar Mal auf Spaghettini reingefallen. Die stehen ganz unauffällig zwischen Spaghetti-Päkchen und verwirren mit dem sich ähnlich lesenden Namen. Ich sage: Teufelszeug! Dünne Spaghetti? Die Sauce spritzt beim Essen und überhaupt fühlen die sich zusammen mit einer Bo gar nicht gut an. Die Italiener essen Bolognaise lieber mit Maccheroni oder Penne, da sie sich besser mit dem Ragù verbinden.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wir haben alle Hunger und hier kommt das Rezept.

Zutaten für 3 Hungrige:

500g Spaghetti

Olivenöl

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

500g gemischtes Hack

2 Möhren

100ml Rotwein

200ml Hühnerbrühe

5 EL Tomatenmark

400g geschälte Tomaten

Meersalz, Pfeffer, Chilipulver (je nach gusto)

Rosmarin

Zucker

gemischte ital. Kräuter (gibt es tiefgekühlt)

Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr klein schneiden. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, erst die Zwiebel darin andünsten, dann den Knoblauch dazugeben. Wenn beides leicht glasig ist, das Hackfleisch dazugeben und auf ordentlicher Powerflamme von allen Seiten anbraten bis das Hack krümelig und nicht mehr roh ist. Die Möhre ebenfalls klitzeklein geschnippelt dazugeben, dann das Tomatenmark, Wein und die Hühnerbrühe. Letztere sollte alles unter Wasser setzen, so dass die Möhren darin köchelnd gar werden. Zehn Minuten in Ruhe lassen, dann die Kräuter, Gewürze und Tomaten dazugeben. Auf kleiner Flamme möglichst lange köcheln lassen. Je länger, desto intensiver der Geschmack. Eine Dreiviertelstunde sollte es mind. sein. Zwei Stunden wären perfetto.

spaghetti-richtig-kochen

Kurz vor Abpfiff die Spaghetti machen, weiß ja jeder wie’s geht, aber trotzdem nochmal die neunmalkluge Anmerkung, dass sie al dente einfach besser schmecken und damit die ganze Spaghetti Bo steht und fällt. Also lieber den Küchenwecker auf 10 Minuten stellen und direkt auf den Punkt rausholen (manche Spaghetti brauchen auch tatsächlich nur 6-8 Minuten, steht immer auf der Packung).

So. Dann Parmesan raspeln und ab dafür.

weltbeste-spaghettisauce

Advertisements

Ein Kommentar zu “One-Pot-Wonder: Die beste Spaghetti Bolognaise der Welt

  1. Stewa sagt:

    In die Spaghettini-Falle bin ich auch schonmal getapst. Die sind wahrlich nichts und versauen selbst die beste Bolo. Daher ist der Tip sehr gut :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s