Italien trifft Arabien: Auberginen Parmigiano mit fruchtigem Couscous

auberginen-parmigianoEin kleiner vegetarischer Traum, der toskanische und arabische Wurzeln hat: Im Ofen geschmorte Auberginen und Tomaten, beträufelt mit schnell selbstgemachtem Basilikum-Olivenöl und Parmesan, serviert auf einem fruchtigen Couscous-Bett. Voll lecker, schnell gemacht (servierfertig in 40 Minuten. Davon aktiv aber nur etwa zehn.) und dann auch noch was für die schlanke Taille.

Die Aubergine wird in der arabischen und der mediterranen Küche vielseitig eingesetzt: Man denke nur an Moussaka, Ratatouille oder gefüllte Auberginen. Unnützes Halbwissen: Ursprünglich stammt die lilafarbene Frucht aber aus Asien; in Italien wird erst seit der Renaissance damit gekocht.

Nun aber hoppi, hoppi zum Rezept!

tomaten-auberginen-couscous-auflauf

Zutaten für 2 Personen:

2 mittelgroße Auberginen

3 grosse Fleischtomaten

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

10 EL Olivenöl

3 TL Basilikum (riefgekühlt)

Chilipulver

Parmesan, gehobelt

150g Couscous

1 Zitrone

4 TL Hühnerbrühepulver von Maggi (die Bio-Variante, ohne Natriumglutadings)

Auberginen waschen und in Scheiben schneiden. Auf eine trockene Arbeitsfläche verteilen und ordentlich salzen. Liegen lassen, für ca. 15 Minuten. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Anschließend die Auberginen mit Küchenpapier abtropfen und damit das Wasser entfernen, das sich durch die Entsalzung gebildet hat. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Tomatenscheiben dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen, etwas Olivenöl darüberträufeln. In den Ofen für 20 Minuten damit.

Das Couscous nach Packungsanleitung zubereiten, aber zusätzlich zum Wasser den Saft einer halben Zitrone dazugeben sowie 4 TL Hühnerbrühe. Während des Ziehens immer wieder gut verrühren.

Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken und in Olivenöl anbraten, Chilipulver und Basilikum dazugeben.

Wenn das geschmorte Gemüse aus dem Ofen kommt, alles auf einen Teller häufen, mit dem selbstgemachten Basilikumöl beträufeln und Parmesan darübergeben.

Bon appetito!

Advertisements

3 Kommentare zu “Italien trifft Arabien: Auberginen Parmigiano mit fruchtigem Couscous

  1. backpackingxl sagt:

    Mhhh…lecker! Darauf hätte ich jetzt sofort lust!
    Danke für das tolle vegetarische Rezept :-)

  2. Maxi sagt:

    Super Kombi! Lecker und einfach, so soll es sein. Ich komme gerade von einer Sizilien-Rundreise zurück und habe dort auch eine Kochkurs belegt: wir haben frischen Fisch, Gemüse, Wildkräuter, Olivenöl und Krustentiere zu einer leckeren Fischplatte verarbeitet.

    • annaamherd sagt:

      Dankeschön :)

      Das Essen auf Sizilien ist ja so lecker. Nochmal anders als im sonstigen Italien, oder? Ein Kochkurs macht da bestimmt richtig viel Spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s