Und der Kabeljau so: „Was mach ich hier eigentlich mit dem ganzen Grünzeug im Ofen?“

fisch-nach-thai-artUnd ich so: „Entspann Dich, Fisch, es sind nur 15 Minuten. Lass mal das olle Grünzeug ordentlich auf Dich einwirken, dann haben wir alle was davon.“

Ich wohne in Hamburg-Altona, laut Stadtgeschichte war dieser Ort mal der größte Industriestandort für Fisch in Deutschland! Also: Fisch verpflichtet – und daher gibt’s bei uns jetzt häufiger mal Meerestier. Das Schuppentier muss sich dann damit anfreunden, sich in einer für ihn ungewohnten Kräuterumgebung in Alufolie gepackt im Ofen wiederzufinden. Wie z.B. der Kabeljau letztens, den gab es nämlich à la asiatischer oder besser gesagt Thai Art: Mit Koriander, Kokos, Chili, Limette. Dann in den heißen Ofen und 15 Minuten später kommt er mit thailändischem Einschlag sehr lecker wieder heraus. Und so geht das …

Zutaten für 2 Personen:

400g Kabeljau

Olivenöl

1 große rote Chilischote

1 Limette

5 Stengel Koriander

Meersalz und Pfeffer

1 Knoblauchzehe

1 1/2 TL Kokosraspel

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Fisch waschen und mit Olivenöl und Meersalz ordentlich einreiben. Auf ausreichend Alufolie in eine ofenfeste Form legen.  Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Diese in den Fisch stecken. Chili klein schneiden, Koriander hacken, eine Limette auspressen – alles vermengen, Kokosraspel dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann über den Fisch geben. Die Alufolie über dem Fisch schließen und das Ganze in den Ofen schieben.

Dazu passt prima: Couscous und Gurkensalat mit Erdnusssauce.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s