Drei Töpfe aus Sri Lanka: Curry Curry Curry!

Sri Lanka Essen

Sri Lanka Curry

Heute reisen wir flotte 9.000 Kilometer Richtung Südosten: Es geht nach Sri Lanka! Würde man zu Fuss von Hamburg nach Colombo stiefeln, wäre man laut Google-Routenrechner 1.984 Stunden unterwegs. Das Ding gibt folgenden Ratschlag mit auf den Weg: „Seien Sie vorsichtig! Auf dieser Route gibt es eventuell keine Bürgersteige oder Fußwege.“

Danke für den Hinweis. Aber wir müssen uns ja gar nicht auf die Socken machen, das haben Freunde von mir übernommen und Original Sri Lanka-Rezepte inklusive Gewürze mitgebracht. Allerliebsten Dank dafür, Philine!

Und so standen letzte Woche auf dem Speiseplan: Ananas-Chutney, Linsen Curry, Spinat Curry und Auberginen Curry. Alles zusammen, für EIN Abendessen. Das ist in Sri Lanka wohl üblich, ein Curry allein macht keinen Abend, es gibt eine kleine Auswahl. Wir standen dafür geschmeidige zwei Stunden in der Küche. Ohja. Aber es hat sich gelohnt. Es macht einen Heidenspaß die ganzen Gewürze zu mischen und auszuprobieren. Und findet ihr das auch immer so toll, wenn man einen Geschmack auf der Zunge hat, der da noch nie war? Was ganz Neues?

Und Zimtstangen mit der Hand in Sauce zerbröselt habe ich vorher auch noch nie.

Hier erstmal die Curry-Rezepte, das Rezept fürs Ananas-Chutney folgt die Tage.

Zutaten für 4 Personen (das bedeutet = wenn ihr alle drei Currys zusammen macht, werden davon vier Leute satt):

Für den Reis

5 Tassen Reis

1 Zimtstange

Den Reis wie gewohnt kochen, nur eine Zimtstange mit dazugeben. Nach dem Abgießen im Ofen warm halten.

Auberginencurry

2 kleine Auberginen

2 Knoblauchzehen

10-15 Curryblätter

1 Schalotte

1 Stück Pandanblatt (wenn vorhanden, wir haben es ohne gemacht)

1 scharfe grüne Chili

2 Kardamomkapseln

1 Tomate

1 TL Tamarinden

1/4 TL Kurkuma

1/4 TL Chilipulver

1/4 TL Massalapulver

100ml dünne Kokosmilch (=bedeutet mit Wasser verdünnt, 50/50)

1/2 TL Salz

50ml dicke Kokosmilch (= bedeutet unverdünnt)

Die Auberginen in kleine Quadrate schneiden, in Wasser legen und drin liegen lassen, während ihr die Gewürze mischt. Wenn das Wasser braun ist, die Stücke ausrücken und in heißem Öl circa 5-7 Minuten frittieren. Knoblauch schälen und fein hacken, dito die Schalotte. Die Chili in feine Scheiben schneiden. Tomate in Spalten schneiden. Sämtliche Zutaten ausser die dicke Kokosmilch zehn Minuten aufkochen, dann die dicke Kokosmilch dazugeben und noch einmal aufkochen.

Spinatcurry

300g Blattspinat

2 Knoblauchzehen

10-15 Curryblätter

1 Schalotte

1 Stück Pandanblatt (wenn vorhanden, wir haben es ohne gemacht)

1 scharfe grüne Chili

2 Kardamomkapseln

1 Tomate

1 TL Tamarinden

1/4 TL Kurkuma

1/4 TL Chilipulver

1/4 TL Massalapulver

100ml dünne Kokosmilch (=bedeutet mit Wasser verdünnt, 50/50)

1/2 TL Salz

50ml dicke Kokosmilch (= bedeutet unverdünnt)

Den Spinat auftauen (wenn er nicht frisch ist) und mit Knoblauch anbraten. Knoblauch schälen und fein hacken, dito die Schalotte. Die Chili in feine Scheiben schneiden. Tomate in Spalten schneiden. Sämtliche Zutaten ausser die dicke Kokosmilch zehn Minuten aufkochen, dann die dicke Kokosmilch dazugeben und noch einmal aufkochen.

Daal oder Linsencurry

200g grüne oder gelbe Linsen

2 kleine Schalotten

1 scharfe Chili

6 Knoblauchzehen

20 Curryblätter

1 TL Currypulver

1/2 TL Senfpulver (= gemahlene Senfsamen)

1 TL Salz

300ml dünne Kokosmilch (=bedeutet mit Wasser verdünnt, 50/50)

125ml dicke Kokosmilch (= bedeutet unverdünnt)

Linsen kochen und abtropfen lassen. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Chili kleinschneiden. Dann mit allen Zutaten ausser der dicken Kokosmilch in enen Topf geben, gut vermengen und zehn Minuten kochen lassen, dann die dicke Kokosmilch dazugeben und nochmal ohne Deckel kurz aufkochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s