Rote Bete Carpaccio mit Ziegenkäse – und was das mit den harten 80ern zu tun hat

rote-bete-carpacchio

Lecker, gesund und kalorienarm. Die perfekte Vorspeise. Sie regt den Appetit an, aber macht nicht satt. Und dann der Name, der nach soviel Aufwand und Können klingt. Auf die Frage „Was gibt’s denn heute?“, könnte man ganz lässig entgegnen: „Ach, nur rote Bete Carpaccio …“

Beim Essen kamen wir zu dem philosophischen Schluss, dass rote Bete eine Sache für Erwachsene ist. Genauso wie Zucchini, Oliven, Kaffee oder Zigaretten. Wenn Kinder sie probieren, verziehen sie erstmal die Schnute. Der Geschmack ist herb und eigenartig (schmeckt eigenlich, wie ich mir einen Löffel Erde vorstelle). Erst später – oder nach mehrmaligem Probieren – hat man den Dreh raus.

Daher finde ich, es handelt sich um Kindemisshandlung, wenn man – wie meine Freundin Miri – als Kind im Hort zum Essen von Rote Bete Suppe gezwungen wurde. Rote Bete Suppe! Als Kind!

Das geht nicht. Aber das waren die harten Achtziger. Gott sei Dank, sie sind vorbei, auch wenn ein paar Fledermausärmel da draußen das Gegenteil beweisen wollen.

Ihr könnt das ganze auch als Rohkost servieren, dann behaltet ihr die ganzen tollen Vitamine. In der roten Knolle stecken nämlich reichlich Vitamin B, Kalium, Folsäure und Eisen. Wenn ihr die Knollen kocht – schneidet sie nicht klein, sondern werft sie in einem Stück ins Salzwasser. Sonst bluten die Früchte nämlich aus und verlieren Geschmack. Außerdem Vorsicht: Die Rote Bete färben nach dem Kochen ganz schön ab.

Zutaten für 4 Personen (als Vorspeise, nicht zum Sattwerden):

2 große rote Bete

1 Rolle Ziegenweichkäse

ein paar Stengel Rosmarin

Honig

200ml Olivenöl

1 EL Balsamico Creme

1 TL Zucker

Salz, Pfeffer

2 Handvoll Walnüsse

200g Feldsalat

Falls die rote Bete frisch sind: Waschen und in Salzwasser für etwa 45 Minuten kochen. (ab und zu mal reinpieksen, um zu sehen, wie weich die Früchte schon sind. Je nach Größe kann das variieren) Dann abschrecken und auskühlen lassen. Schälen und mit einem Schäler in ganz dünne Scheiben schneiden. Auf einem Teller nett aufgefächert hinliegen.

Salat waschen und säubern. Nüsse grob hacken. Salat und Nüsse über die rote Bete geben.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Ziegenkäse in mitteldicke Scheiben schneiden, in eine ofenfeste Auflaufform setzen und mit etwas Honig und Olivenöl beträufeln, Rosmarin darübergeben und für circa 10 Minuten auf die oberste Schiene geben. Wenn der Käse leicht angeschmolzen ist, ist es fertig.

Für die Vinaigrette das Olivenöl mit dem Balsamico, dem Zucker vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über das Carpacchio geben und servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s