Thailand: Chili Paste in 20 Minuten selbstgemacht

Chili-Paste-selbstgemachteChili Paste heißt auf Thailändisch Nam Prik Pao und wird zu vielen Gerichten serviert. Üblicherweise nimmt die Herstellung der süß-scharfen Paste viele Stunden aufwändige Arbeit in Anspruch, dieses Rezept ist sozusagen die europäische Schmalspurvariante und trotzdem super lecker! Mit nur fünf Zutaten und ungefähr 20 Minuten Zeitaufwand investiert ihr in ein kleines Glas voll langhaltendem Saucen-Glück. Wem das Endergebnis zu scharf ist, kann die Chili Paste mit etwas Joghurt vermischen und mildern (wahrscheinlich würde jeder Thai hier erschrocken zittern – entschuldigung dafür). Die Paste peppt gebratenen Reis, Nudeln, Fleisch und Fisch auf – geht alles, probiert es aus!

Weiterlesen

Exotische Sauce für Fleisch und Fisch mit Tomaten, Zitronen und Koriander

exotische-sauce

hackbällchen-frikadellen-sauceGestern gab es schon wieder Fleischbällchen. Ich probier ja grad mal so rum mit den kleinen Jungs, was die so alles können, wenn man sie in verschiedene Geschmacksrichtungen schubst. Die von gestern gingen in Richtung Indien mit viel Marsala, Chili und Koriander. Sie waren der Star des Abends! Obwohl – ohne die Sauce wären sie nichts gewesen, n-i-c-h-t-s. Fleisch ist nie gut ohne Sauce. Die Oscar-Rede eines Fleischbällchens ginge in etwa so: „All das hätte ich nie erreicht ohne meinen großen Unterstützer – die SAUCE!“ Applaus, Applaus, ein paar Tränen.

Also, wie wäre es mit einer fruchtigen, scharfen, saftigen Sauce, die euer Fleisch aufmöbelt? Dann bitteschön, hier der Gewinner: Tomaten-Zitronen-Koriander-Sauce!

In einem Glas hält sie sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Weiterlesen

10 Dinge, die ihr immer schon über Chili wissen wolltet, aber euch nicht zu fragen trautet

rote-chili-fakten

Wir waren in Laos und bestellten Papapayasalat. Der Kellner fragte, ob wir ihn scharf haben wollen. Ich so: „Ein kleines bisschen.“ Mein Freund so: „Ja, bitte, volle Möhre.“ (der alte Angeber) Als der Kellner die Salate brachte, bemerkte er, dass er sie nur Touristen-scharf gemacht hätte. Touristen-scharf! Aber was soll ich sagen, der Salat schmeckte als hätte der Teufel persönlich am Herd gestanden. Mann, war der scharf. Meine Zunge brannte, meine Lippen schwollen an wie die von Pamela Anderson und ich hustete wie ein Wolf. Nach einem Kokosnuss-Shake und zehn Minuten kam ich wieder klar. Später erfuhr ich, dass die Touristendosis aus zwei Chili pro Salat besteht. Die Laoten hauen sich tatsächlich SECHS Schoten rein. Sechs! Und hüstel … mein Salat… hatte EINE Schote.

Trotzdem mag ich scharfe Sachen. Also, lasst mal ein paar Dinge über das Teufelszeug Chili erfahren und wie man damit umgeht.

1. Warum mögen wir Chili?

Schwitzen, niesen, husten, Schluckauf und das Gefühl, jemand hätte die eigene Zunge angesteckt. Lecker, gell? Also warum mögen wir dann eigentlich Chili? Manche sagen, dass unser Körper das Brennen mit Schmerzen verwechselt und darauf mit  einer Endorphinausschüttung reagiert. Das Glückshormon macht uns wieder froh! Andere vermuten hinter der Chili-Leidenschaft psychologische Gründe: Wir mögen einfach den Kick, deshalb schauen manche auch gern Horrorfilme oder springen von einer Brücke in die Tiefe, nur mit einem dünnen Seil gesichert. (Menschen sind seltsam)

Weiterlesen

Feurig-scharfe Sauce: Harissa!

Harissa feurig scharfe SauceWir lieben hier scharf! Deshalb war die Harissaein Riesenhit. Schließlich macht Chili glücklich und das kann man an so grauen Tagen gut gebrauchen. Wer scharf nicht so mag, gibt einfach etwas Joghurt dazu. Für die Harissa gibt es einige unterschiedliche Rezepte, manche kochen die Paste z.B. stundenlang auf, ich habe mich an einem Rezept von essen & trinken orientiert und es nur etwas abgewandelt. Mir gefiel das mit den gegrillten Paprika, auch wenn es aufwändiger ist. Übrigens: Wenn ihr die Sauce hübsch in ein Gläschen abfüllt, wird sie zum famosen Mitbringsel.

Paprika Sauce

„Und dann hat sie zu mir gesagt…“

Beim Bearbeiten der kleinen scharfen Schoten unbedingt – u-n-b-e-d-i-n-g-t – Handschuhe tragen (dünne Plastikhandschuhe aus der Drogerie), ansonsten geht es euch wie mir das erste Mal und ihr habt 2 Tage lang mit brennenden Stellen zu kämpfen. Weiterlesen